Rolf Pfeiffer

Rolf Pfeiffer studierte Betriebswirtschaftslehre an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, der Technischen Universität Berlin und der Ecole Supérieure de Commerce Toulouse (heute Toulouse Business School), und schloss sein Studium mit einem Doppeldiplom 1995 ab.

 

Vom Ende seines Studiums bis zum Jahr 1998 war er zunächst als interner Berater im französischen LVMH-Konzern, dann als Berater und Geschäftsfeldsleiter bei Strametz & Partner tätig. Später war er Mitglied der Geschäftsleitung bei den international tätigen Beratungsunternehmen Arthur D. Little und Accenture, jeweils mit der Verantwortung für das Personalmanagement im deutschsprachigen Europa.

 

Von 2004 bis 2006 war er als Mitglied der Geschäftsleitung bei CSL Behring tätig. In diese Zeit fiel seine Entscheidung, den Schwerpunkt seiner weiteren beruflichen Laufbahn auf Executive Coaching und Leadership Development zu legen.

 

Im Jahre 2008 gründete er dann gemeinsam mit zwei weiteren Partnern die Firma Leadership Choices, heute ein global agierendes Unternehmen mit europäischen Wurzeln und mit Tätigkeitsschwerpunkt Executive Development. Er ist, ebenfalls seit 2008, Mitglied der Executive Coaching Faculty des Center for Creative Leadership; und seit 2009 regelmäßig mit eigenen Beiträgen beim Coaching-Kolloquium der ESMT in Berlin (in Zusammenarbeit mit INSEAD, später mit dem Kets de Vries Institut) vertreten.

 

Er hatte von 2003 bis 2013 einen Lehrauftrag an der Frankfurt School of Finance & Management und ist aktuell Mitglied der Executive Education-Faculty der HEC Paris in Qatar.

 

Seit 2015 ist Leadership Choices Partnerunternehmen, und Rolf Pfeiffer ist seit 2017 Mitglied des Vorstands des Trust Management Instituts.