VERÖFFENTLICHUNGEN DES TMI

NEU: Innovationsführerschaft

Innovationsführerschaft – Credo und Praxis

Hrsg.: Axel Schröder, Tom Sommerlatte Hardcover, 362 Seiten
ISBN 978-3-86329-641-4
Preis 59,– EUR (inkl. MwSt. und Versandkosten) Symposion Publishing, Düsseldorf 

 

Wie zukunftsfähig ist die deutsche Industrie?

In vielen Branchen stehen umwälzende Innovationen an. Sie betreffen nicht nur einzelne Produkte oder Dienstleistungen, sondern wirken sich auf die Geschäftsfelder kompletter Industrien aus. Aktuell zu sehen an den Innovationen im Zuge der Energiewende oder beim Thema Industrie 4.0.

 

In diesem Umfeld hoher Innovationsdynamik lassen sich neuartige Geschäftsmodelle und erhebliche Optimierungspotenziale erschließen. Wer hier zu den aktiven und erfolgreichen Mitgestaltern gehören will, für den ist Abwarten die falsche Strategie. Es gilt, voranzugehen und Innovationsführer zu werden.

 

Innovationsführer sind in der Lage, mit diesem Wandel umzugehen und trotz vieler Unsicherheiten ihr Geschäft erfolgreich zu entwickeln. Dazu schauen sie über den eigenen Tellerrand, vernetzen sich mit anderen Unternehmen, entwickeln Schrittmacherkompetenzen und handeln schnell. So können sie sich mit ihren Innovationsvorstößen immer wieder marktgerecht positionieren.

 

Wie dies in der Praxis aussieht, beleuchtet dieses Buch. Die Autoren sind Spitzenführungskräfte namhafter Unternehmen aus den Bereichen Energie, Automobil, Maschinenbau sowie ITK und Elektronikindustrie.

Anhand von konkreten Unternehmensbeispielen analysieren sie die reale Innovationsdynamik in ihren Branchen und geben Antworten auf folgende Fragen:

- Warum ist es wichtig, Innovationsführer zu sein?

- Wie definiert sich Innovationsführerschaft?
- Wie werden Unternehmen zu Innovationsführern?

- Wie stellen sich Innovationsführer auf die Dynamik ihrer Branche ein?

- Welche Herausforderungen entstehen daraus für das Innovationsmanagement und wie lassen sie sich meistern? 

NEU: Vertrauensbasierte Führung

Vertrauensbasierte Führung – Credo und Praxis

In diesem Band kommen Unternehmer und Spitzenführungskräfte der deutschen Wirtschaft zu Wort (AbbVie, Alnatura, B. Braun Melsungen, Daimler, Deutsche Bahn, Eckelmann, Heraeus, Nestlé, Porsche, Sanofi, Schott, Schweizer Electronic), die darlegen, warum das Vertrauen in ihren Unternehmen so wichtig ist, was es unternehmenskulturell und operativ bewirkt und wie sie sicher stellen, dass es erhalten bleibt.

 

Sie geben damit ein Beispiel für andere, die unter dem wachsenden Performancedruck die Vertrauensbasis ihres Unternehmens nicht ausreichend im Auge behalten und dadurch kontraproduktive Reaktionen auslösen. Es zeigt sich, dass das Vertrauensklima eines Unternehmens zwar ein „weicher“ Faktor ist, der aber harte Auswirkungen hat.

 

Der Inhalt

- Vertrauensbasierte Führung und höhere Effizienz, Flexibilität und Innovationsfähigkeit - Vertrauensbereitschaft in der Unternehmensführung
- Vertrauensbildung im Unternehmen und mit den Kunden

- Unternehmer und Spitzenführungskräfte der deutschen Wirtschaft zeigen, warum Vertrauen so wichtig ist 

- Vertrauensklima eines Unternehmens ist zwar ein „weicher“ Faktor, hat aber harte Auswirkungen 

- Einheitliche Beitragsstruktur ermöglicht rasche Analyse

 

Die Herausgeber

Prof. Dr. Ing. Tom Sommerlatte ist Chairman des Advisory Board der Arthur D.
Little GmbH, Frankfurt/Main, Aufsichtsratsvorsitzender und Mitglied mehrerer Aktiengesellschaften und Vorsitzender des Trust Management Institut e.V. in Wiesbaden.

Prof. Dr. rer. pol. habil. Frank Keuper ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Konvergenzmanagement und Strategisches Management und Direktor des Steinbeis Center of Strategic Management, Steinbeis- Hochschule Berlin, in Hamburg. 

 

Das Buch ist erhältlich bei Ihrem Buchhändler oder über:  Springer Customer Service Center GmbH, Haberstrasse 7, 69126 Heidelberg, Germany ▶ Call: + 49 (0) 6221-345-4301 ▶ Fax: +49 (0)6221-345-4229 ▶ Email: customerservice@springer.com ▶ Web: springer.com 

 

Vertrauensbasierte Führung – Devise und Forschung

Dieses Herausgeberwerk widmet sich den Themen Vertrauen und Führung und besticht in der einzigartigen Kombination aus konzeptionellen Beiträgen und Best-Practice-Beispielen. Vertrauensbasierte Führung bindet flexible, leistungsbereite und loyale Führungskräfte und Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen, so dass auch in Zeiten des organisatorischen und technischen Wandels die Wettbewerbsstellung des Unternehmens gehalten bzw. ausgebaut werden kann. Denn nur mittels vertrauensvoller Beziehungen zu den relevanten Stakeholdern können Unternehmen hervorragend koordinierte, effiziente und innovative Leistungen realisieren. Dieses Buch eignet sich für Führungskräfte, nicht nur im Top-Management, und liefert wertvolle Erkenntnisse zur konsequenten Implementierung eines leistungssteigernden Vertrauensklimas im Unternehmen.

 

Die Herausgeber

Prof. Dr. Ing. Tom Sommerlatte ist Chairman des Advisory Board der Arthur D.
Little GmbH, Frankfurt/Main, Aufsichtsratsvorsitzender und Mitglied mehrerer Aktiengesellschaften und Vorsitzender des Trust Management Institut e.V. in Wiesbaden.

Prof. Dr. rer. pol. habil. Frank Keuper ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Konvergenzmanagement und Strategisches Management und Direktor des Steinbeis Center of Strategic Management, Steinbeis- Hochschule Berlin, in Hamburg. 

 

Das Buch ist erhältlich bei Ihrem Buchhändler oder über:  Springer Customer Service Center GmbH, Haberstrasse 7, 69126 Heidelberg, Germany ▶ Call: + 49 (0) 6221-345-4301 ▶ Fax: +49 (0)6221-345-4229 ▶ Email: customerservice@springer.com ▶ Web: springer.com 

 

2012:

Quintessenz der Vertrauensbildung

von Tom Sommerlatte und Jean-Luc Fallou

Verlag: Springer Gabler, Springer-Verlag GmbH ,  Tiergartenstrasse 17, D-69121 Heidelberg

 

Vertrauen ist der unsichtbare Vertrag, der Innovations- und Kooperationsfähigkeit in einem Unternehmen regelt. Die hohe Veränderungsdynamik außer- und innerhalb der Unternehmen verursacht jedoch zunehmenden Vertrauensschwund.

 

Die Autoren demonstrieren anhand von 9 Fallbeispielen aus großen und mittelständischen Unternehmen, wie Vertrauensmangel zu unproduktivem Absicherungsverhalten und Bedenkenträgertum in Unternehmen führt. Langjährige Führungs- und Beratungserfahrung liefern praxiserprobte Wege zu einer Kultur des Vertrauens. 

 

Die methodischen Ansätze zur aktiven Vertrauensbildung umfassen personales Vertrauen zwischen Individuen und die Entwicklung von Systemvertrauen in das Unternehmen als Ganzes. Beide Ansätze ermöglichen es, ein Vertrauensklima zu schaffen, das die Innovationsleistung und Kosteneffizienz eines Unternehmens erhöht.

2011:              
Trust Management Institut TMI e.V.,  "Vertrauen schaffen in einer immer komplexeren Welt", Wiesbaden

Sommerlatte, T., „Innovation und Vertrauen – Erfahrungen der deutschen Wirtschaft", Denkwerkstatt „Politik und Vertrauen“, FES-Forum, Berlin